Eindrücke aus Brasilien

---------------------

Fussball-WM 2002

Ronaldinho
Ronaldinho

Wir hatten das Glück, genau während der Fussball-Weltmeisterschaft im Land des Fussballs gewesen zu sein. Die Spiele der Selecão fanden jeweils früh morgens statt (4:00 bzw. 8:00), wegen der Zeitverschiebung nach Korea und Japan. Trotz der frühen Stunde wurden die Tore der Kicker vom Zuckerhut mit Böllern und Silvesterkrachern gefeiert. Und erst recht im Fernseher: "Golgolgol! Goooooooooooll! Rrrronaaaldiiiiinhooo!", gefolgt von einem eingespielten Klangschnippsel in sonorer Stimme und mit leichtem Echoeffekt: "BRASIL!". 1:0.

Klar, Fussball ist Gesprächsthema Nummer Eins. Taxifahrer kennen die letzten Neuigkeiten von Felipão, Brasiliens Bundesberti. An jeder Ecke Ronaldo, den sie in Brasilien verniedlichend Ronaldinho nennen. Sein Nationalmannschaftskollege, der in Europa unter dem Namen Ronaldinho bei Paris St. Germain spielt, wird ausweichhalber Ronaldinho Gaúcho genannt.

Das grosse WM Finale zwischen Deutschland und Brasilien durfte ich mit ungefähr 50 Brasilianern in einem der Bar-Restaurants verfolgen. Ohrenbetäbende Lautstärke (extra installierte Lautsprechertürme), mitfiebernde Leute, ein Trompeter. Wie das Spiel ausging weiss jeder - zu meinem Glück hatten die Brasilianer was zu feiern - und wie. Spontane Parade mit einem LKW, der Trompeter aus der Kneipe natürlich mit oben, auch ein Trommler - und eine dunkelhäutige Frau, die einen in Goldfolie eingewickelten Blechpokal in die Luft hob.

Fernsehen konnte man vergessen, den ganzen Tag kam nichts als "BRASIL!" und die beiden Tore in Zeitlupe und in Superzeitlupe. Gegen Ende des Abends durften Zuschauer dann noch an einem Telefonquizz teilnehmen: es wurden fünf nackte Wadenpaare gezeigt - Frage: "Wer davon ist Rivaldo"?

Brasilien stand tagelang still, hunderttausende auf den Strassen, gelbe T-Shirts und brasilianische Flaggen überall - Samba, Musik, Tanzen... Die brasilianischen Fans haben den Titel verdient!

"O penta é nosso!" - "Der fünfte [WM-Titel] ist unser!" - oder besser: euer...

---------------------

Bierwerbung

Brahma's Schildkröte
Brahma's Schildkröte

Brasilianische Bierwerbungen sind sehr oft - man errät es kaum - auf Fussball bezogen. Witzig, kreativ, gut aufgemacht.

Während der Weltmeisterschaft in Korea/Japan war überall diese krummbeinige Schildkröte im gelbgrünen Trikot zu sehen. In Fernsehspots der bekannten Biermarke Brahma sass sie in Mitten brasilianischer Fans und reckte ihren faltigen Hals in Richtung Spielfeld.

Auch Skol, die Marke mit dem roten Kreisel, definiert sich über Fussball: "Não tem Skol, não tem futebol" - "Ohne Skol kein Fussball". Was für ein wunderbar cooles T-Shirt - leider war die Werbekampagne bereits gelaufen, so dass keines dieser T-Shirts mehr zu haben war.

Niedlich auch die Bierdeckel (bayr., Bierglas-Unterleger aus Pappe) von Antarctica, der Marke mit den Pinguinen im Logo: "Du bist der Pinguin, den sich Mama als Schwiegertochter wünscht." - zum Verschenken, aber nur mit aufgeschriebener Telefonnummer...

Die Pinguine von Antarctica
Die Pinguine von Antarctica