Meine Lieblingsbands

A

Die Aeronauten kommen aus Zürich und hätten lieber eine Freundin
Air - French Band
Alpha ist kein Fehler erster Ordnung, sondern inordnunger Easy-Listening-Triphop
Versucht mal, eine Suchmaschine auf "Archive" anzusetzen
Die Art sind in Ostdeutschland längst Kult
Attwenger hört meine Mum im Zündfunk
Autechre vom Klassiker-Label Warp-Records

B

Songs von Belle And Sebastian klingen wie in Musik verwandelte Tagebucheinträge
Belly traten im März 1995 zusammen mit Echobelly in München (Tilt) auf
Blumfeld und der Staat im Staat in der dritten Person
Blur forever! There's no other way!

C

The Cardigans kennt jeder seit "Lovefool" - manche haben sie als Vorband von Blur erlebt
Carter USM hätten mich fast die Hörkraft meines linken Ohrs gekostet (Gelnhausen Openair)
The Charlatans mit Einstiegsdrogen-Charakter
The Chemical Brothers mit treibenden Rhythmen
Chris Knox aus Neuseeland macht LoFi-Sonneck-Sound aller erster Güte
Crustation klingt nach einer Mischung Sneaker Pimps und Suzanne Vega - schön allemal
The Cure spielten 1995 in Konstanz bei Rock am See - ein netter Gäng-Tag

D

Dead Moon ist auch in der Liga "LoFi" angesiedelt - fiese, schneidende Stimme von Frank Cole
dEUS kommen aus Belgien und hatten mit "Worst Case Scenario" ein sensationell gutes Debut
The Divine Comedy: "I expect your father has been reading Dante."
DJ Krush hat sich angeblich ein paar Jahre in Tokioter Underground Clubs rumgetrieben
DJ Shadow schneidet brilliante Samples zusammen

E

Es gibt nicht viele Echobelly T-Shirts in Dresden
Elastica kommt besser als Metallica

F

The Fall ist die neue Adresse, an der sich Tocotronic zum Pizzaessen anmelden müssen
Bei Flowerpornoes geht es weniger um Bienen und Blumen - obwohl...
The Frank And Walters kennt man aus dem Starclub

G

Gene muss englisch ausgesprochen werden - wieso kapiert das niemand?
Girlboy Girl hatten beim Konzert im Starclub anstelle eines Drummers nur einen CD-Player dabei
Gus Gus spricht man in Frankreich wohl 'Güs Güs' aus
Blauer Ford-Lieferwagen, Züricher Kennzeichen, "Boogie Woogie"-Schild: GUZ im Bärenzwinger

H

Huah! war die Hamburger Band von Erotik- bzw. Avanti- bzw. 606- bzw. Ladies Love Knarf Rellöm

I

Die Inspiral Carpets waren die Urväter des neueren Britpops

J

Diener heissen manchmal James, Bands auch

K

Was passiert, wenn der Gitarrist von Blumfeld eine eigene Band haben will? - Kante
Wer kann schon auf eine Kolossale Jugend zurückblicken?
Kreidler's wabernder Elektro-Rhythmus
Kruder & Dorfmeister sind die Könige des triphoppigen Drum'n'Base

L

Die Lassie Singers und ihre Liebeserklärung an die Hansestadt
Songs von Lightning Seeds sind die typischen Deutsches-Radio-Britpop-Sachen, trotzdem gut
Lush steht für wunderschöne Popmusik, ganz oben im Musikhimmel

M

Massive Attack aus Bristol machen schon seit Ewigkeiten TripHop - nicht erst seit Portishead
Die Fotos bei Monk & Canatella stammen offenbar aus einer Familienversicherungsbroschüre
Mal sehen, wann ich Mono wieder ohne Erinnerungen hören kann
Von Morcheeba kommt melodiöser und ruhiger Triphop
Morrissey gilt als ehemaliger Kopf von The Smiths als personifizierte Melancholie.
Mouse On Mars haben am Stereolab-Album "Dots'n Loops" mitproduziert - unüberhörbar

N

The Notwist aus Weilheim (Oberbayern) haben nichts mit Lederhose und Seppelhut am selbigen

O

Oasis - als (Medien)Rivalen von Blur - beförderten den Britpop auf die Hauptstrasse
Ocean Colour Scene haben zumindest einen der den schönsten Namen...

P

Pavement ist die Lieblingsband der US-College-Radios - kein Wunder!
An Musik von P.J. Harvey muss; man sich erst gewöhnen - aber dann...
Placebo ist mehr als nur Ersatzdroge
"Zu Portishead tanzt man am besten unter der Bettdecke." (Kai)
Pulp - "Please understand. We don't want no trouble. We just want the right to be different. That's all."

Q

Quickspace zelebrieren minutenlange Gitarrenwände mit genial harmonisierenden Akkorden

R

Radiohead heisst die Kultband um Timm Yorke aus Oxford
Rekord geben 100 % - z.B. im Indieclub Rottach als Vorband von Samba (14 Leute waren da)
Rancid spielen an die 17 Tracks in einer guten halben Stunde runter
Die Regierung gibts leider nicht mehr - Tilman Rossmy macht als Barde alleine weiter
Von Ride kommt keine Snowboardermusik, sondern bester Noisy Pop

S

Salad: siehe "Archive"
Samba aus Münster fragen sich schon mal, was denn die Tür dafür kann
Mein Freund Schorsch Kamerun will nicht einverstanden sein
Für die Seahorses setzt sich sie Welt aus bunten Puzzleteilen zusammen
Sebadoh war vor einiger Zeit kaum bekannt, trotzdem hängt im Starclub ein altes Konzertplakat
Shed Seven, ebenfalls aus den weiten Kreisen der britischen Musikszene
Sitter aus Ulm haben in ihrem Freundeskreis sogar einen Popstar!
Sleeper machen nicht erst seit Trainspotting ("Atomic") aufgeweckte Musik
Slowdive benennt Raumstationen nach griechischem Essen
Sneaker Pimps sprangen auch auf die Triphop-Schiene auf
Sofa Surfers gibts im Internet bestimmt einige
Beim ersten Hören von Sonic Youth wird man fast verrückt - später auch, nur anders...
Space könnten in der Neustadt wohnen - bei solchen Nachbarn...
Stereolab heisst die Verbindung zwischen Klassischer Konditionierung und Revolution
Stereo Total ist die einzige Band, bei der der Keyboarder sein Instrument freihändig spielen kann
Die Sterne aus Hamburg gehören im Starclub schon langsam zum Inventar
"I wanna be adored" von The Stone Roses gehört wohl unbestritten zu den Klassikern des Britpops
A Subtle Plague aus Chicago machen wütende Musik aus der LoFi-Ecke
Suede konnte bereits mit ihrem Debutalbum den Sprung unter die ganz Grossen der Insel schaffen

T

Teenage Fanclub hat wahrscheinlich nichts mit Groupie-Vereinigungen zu tun
Telstar Ponies könnten gut eine Mischung aus Sonic Youth und Whipping Boy sein
Tindersticks, die traurigste Band der Welt
Wer Tocotronic zum Backgammonspielen bringt, darf sich was wünschen
Tricky habe als Junge gerne dem Lärm eines Schrottplatzes gelauscht

U

Unkle, ein weiteres Projekt von Mo'Wax

V

Musik von Veruca Salt erinnert doch etwas an The Breeders - oder umgekehrt...
The Verve machen schon länger Musik, nicht erst seit dem Megahit "Bittersweet Symphony"

W

Weezer kennen viele durch den Hit "Buddy Holly"
Whipping Boy von Vinyl im Starclub - was gibts schöneres? Vielleicht Lush im Starclub...